Vom Gärtnern in einem schattigen Garten

Dienstag, 15. Mai 2012

Gartenimpressionen Mai

Wie könnte man den Blick in den Hinterhofgarten im Monat Mai besser starten als mit den Maiglöckchen. Auch wenn der Winter bei vielen Pflanzen für eine schwierige Entwicklung sorgte, so blühen die Maiglöckchen recht schön in diesem Jahr.

Maiglöckchen
Zur Zeit blühen bei uns an allen möglichen Stellen im Garten die Akeleien. Der Hinterhofgarten ist kein geometrisch geordneter Garten, vielmehr darf das, was gefällt, wachsen wie es sich durch die Natur ergibt. Ich habe an dieser Stelle schon mehrmals von der Farbenvielfalt der Akeleien geschwärmt: weiß, rosa, blau, violett, purpur, zweifarbige Kombinationen, ...

Fast weiße Akelei

Rosa Akelei

Bunte Akeleien
Auf dem letzten Bild hat sich die frisch gepflanzte Jakobsleiter eingeschlichen, die auch bereits blüht. Die Befürchtung, dass sich die Schnecken über die Jakobsleiter her machen, hat sich bisher nicht bestätigt.

Die Jakobsleiter ist erst ein paar Wochen im Hinterhofgarten
Wenn es sonnig und trocken ist, besucht uns zur Zeit regelmäßig eine Hornisse, die am Stumpf des weiß blühenden Fliederbaumes Holz abraspelt für den Nestbau. Das Nest der Hornisse ist allerdings nicht in unserem Garten. Der Größe nach, könnte es sich um eine Königin handeln, die im Frühjahr die erste Generation der Nachfahren ganz alleine aufzieht. Hornissen sehen schon bedrohlich aus, jedoch sind sie deutlich weniger aggresiv als andere Wespenarten, auch ist die ihnen nachgesagte Giftigkeit eine Legende.

Hornisse beim Holz abschaben


Kommentare:

  1. Deine Akeleien sehen sehr edel aus! Diese Farben ergeben ein wunderbar stimmiges Bild.

    Die Hornisse war aber fleißig! Da hat sie schon eine ziemliche Menge abgeraspelt!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. zauberhaft Deine Bilder von Akelei und Jakobsleiter!
    Eine Hornisse habe ich bei uns heute auch entdeckt - sie nisten bei uns wohl wieder im Vogelhaus... :0)
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  3. Das hat nicht alles die Hornisse abgeraspelt. Im letzten Jahr waren da schon Wespen fleißig am Werk. Und heute morgen habe ich an diesem Flieder einen Buntspecht gesehen, der wird vielleicht früher auch schon einmal ein paar Fetzen raus geschlagen haben.

    AntwortenLöschen