Vom Gärtnern in einem schattigen Garten

Mittwoch, 22. September 2010

Rückblick -Neue Pflanzen

Im Juni habe ich über einige neue Pflanzen im Hinterhofgarten berichtet. Wir haben einige Pflanzen geschenkt bekommen, dies waren:
  • Bartnelke (Dianthus barbatus), 
  • Ziersalbei (Salvia nemorosa) 'Ostfriesland'
  • eine Passionsblume (Passiflora cearulea) 
  • eine Lupine
 Ende des Sommers ist es Zeit ein erstes Resumé zu ziehen.

Die Bartnelke ist weiter gewachsen und wurde auch nur wenig von den Schnecken angefressen. Evtl. war die Pflanze noch zu jung und blüht im kommenden Jahr - Bartnelken sind an sich zweijährig, wir hatten aber erwartet, dass sie bereits ein Jahr alt ist und im Sommer blüht.

Der Ziersalbei hat lange schön geblüht. Nach der Blüte haben wir die verblühten Blütenstände abgeschnitten in der Erwartung eines Neuaustriebs und einer zweiten Blüte im Spätsommer. Neue Triebe haben sich erst im September gebildet, ich bin mal gespannt, ob es im Herbst noch eine zweite Blüte gibt. Wahrscheinlich ist der Standort zu schattig. Ich bin gespannt wie er sich weiter entwickelt.

Die Passionsblume ist schnell gewachsen und hat im Juli einige Blüten gezeigt, die meiste Zeit war die Pflanze aber nur grün. Die Blüten haben immer einzeln geblüht, daher gibt es auch keine Früchte.

Die Lupine war schon nach wenigen Tagen schwer vom Schneckenfraß geschädigt. Ein relativ schneckensicherer Platz und der heiße, trockene Juli hat der Pflanze eine Chance gegeben sich wieder zu erholen und neue Blüten zu zeigen. Als dann Ende Juli der Dauerregen einsetzte war die Lupine eines Tages nur noch ein Gerippe, die Schnecken haben sich darüber hergemacht.

Ein echter Erfolg, den es lohnt in die Liste der Pflanzen im Hinterhofgarten auzunehmen, scheint nicht dabei zu sein.

Blüte der Passionsblume (Passiflora cearulea)

Kommentare:

  1. Die Lupinen waren bei mir auch immer die ersten, die die Schnecken vernichtet hatten. Irgendwann hatte ich dann keine mehr. An ihrer Stelle steht jetzt Storchschnabel, den mögen die Schnecken immerhin nicht. VG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Aber toll sieht die Passionsblumenblüte dennoch aus!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen