Vom Gärtnern in einem schattigen Garten

Freitag, 10. September 2010

Neues aus dem Hinterhofgarten

Die letzten Wochen waren doch sehr verregnet, wir konnten den Garten nur an wenigen Tagen genießen und so gibt es auch nicht viel zu berichten. Ein paar nette Fotos konnte ich trotzdem zwischendurch machen.

Die Blüten der Minze werden immer gerne von Insekten auf der Suche nach Nektar besucht, so wie hier von einer Biene.

Und wo sich Insekten aufhalten, sind Spinnen oft auch nicht weit. Wie diese weiße Spinne auf einer anderen Minzblüte.

Unser wilde Fuchsie wurde dieses Jahr ganz fleißig von Wespen angeflogen...


...ebenfalls auf der Suche nach Nektar. Interessanterweise finden die Wespen nur an dieser Wildform gefallen, alle anderen Fuchsien werden gemieden.

Und noch eine eher ungewöhnliche Beobachtung aus der Pflanzenwelt: ein neuer Trieb des Rohrkolbens hat glatt ein Seerosenblatt durchstoßen.

Kommentare:

  1. Tolle Fotos zeigst Du hier. Die Spinne scheint gerade einen Spitzentanz aufzuführen. Hmm, die wilde Fuchsie habe ich auch, aber Wespen habe ich noch nie an ihr gesehen. Überhaupt haben wir in diesem Jahr GsD sehr wenige von den gelb-schwarz gestreiften.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Schöne Fotos...bin begeistert!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen