Vom Gärtnern in einem schattigen Garten

Mittwoch, 27. Juli 2016

Rosa

Weder ist rosa meine Lieblingsfarbe, noch verfolgen wir ein Konzept eines Farbgartens mit abgestimmten Blütenfarben. Es darf wachsen was gefällt und vor allem was sich wohl fühlt. Ich habe schon mehrfach festgestellt, dass Pflanzen mit Blüten in den Farbtönen rosa – pink – violett – mauve (malve) und wie sie alle heißen sich eher im Halbschatten wohlfühlen, als Pflanzen mit Blüten in gelb –orange – rot. Und so sind auch derzeit die meisten Blüten eben rosa, pink, violett, mauve.

Die Herbstanemonenen breiten sich zunehmend aus

Clematis

Fuchsie in rosa und violett

Fucshie Wilson Pearls in rosa und pink

Fuchsie Major Heaphy mit Blüten in rosa und rot

Nochmals die Herbstanameonen

Hortensien in pink

Hortensien in violett, seit Jahren im Hinterhofgarten

Ein Tellerhortensien Steckling

Der Phlox beginnt zu blühen

Auch die Kräuter machen mit: Oreganoblüte


Kommentare:

  1. Hallo,
    wie ich sehe hast du den gleichen Pflanzengeschmack wie ich. Hortensien und auch Fuchsien mag ich besonders gerne.
    Dein Garten ist sicher auch sehr schattig. Wie ich vom SWR Team gehört habe, könnten wir uns Ende September in deinem Garten treffen. Ich bin schon sehr gespannt einen anderen Gartenblogger kennenzulernen.
    Bis dann
    Dagmar

    AntwortenLöschen