Vom Gärtnern in einem schattigen Garten

Mittwoch, 7. Juli 2010

Leuchtend Grün auf tiefem Blau

Eigentlich wollte ich gestern früh fotografisch dokumentieren, was aus meinem „Blaue Hortensie“-Experiment wurde. Auf einer der Blütendolden saß ein leuchtend grünes Heupferd – welch ein Farbkontrast!
Und so stellt die blaue Hortensienblüte ‚nur noch’ die Kulisse dar für diesen grünen Grashüpfer.

Die Hortensie blüht nun, wie man sieht, in einem dunkeln Blauviolett.

Ausschlaggebend für die nun sehr kräftige Färbung der blauen Hortensienblüten ist nicht nur die Versorgung mit Kalium-Alaun, sondern auch das Einstellen auf den richtigen pH-Wert. Die Hortensie steht in einem Topf und bekommt regelmäßig (alle 1-2 Wochen) Essig ins Gießwasser (ca. 2 cl Essig auf ein Liter).



Kommentare:

  1. Hey - tolle Fotos! Hast wohl ne super Kamera, oder? Ich habe eben im Rasen auch ein schönes Tier (Raupe) gesehen, aber als ich mit der Kamera zurückkam, habe ich es leider nicht mehr gefunden. :-(
    Dafür habe ich ein kaputtes Vogelei entdeckt. Wie schade.

    AntwortenLöschen
  2. Die Kamera ist gar nicht so eine "super Kamera", es ist eine schon etwas ältere und recht einfache Digitale Spiegelreflex. Bei diesen Aufnahmen kommt es eher auf das Objektiv an! Und da habe ich mir mal ein gutes geleistet ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder. Lass' doch mal die EXIFs drin.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo hb,

    die EXIFs fliegen meist raus bei mir, da es häufig Ausschnittsvergrößerungen sind. Ich habe mal schnell nachgeschaut.
    Bild 1: ISO 400, F5.6, 1/80sec
    Bild 2: ISO 800, F9, 1/250sec
    Bild 3: ISO 400, F5.6, 1/125sec
    Alle drei Bilder sind mit einer Festbrennweite 105mm, manuell fokusiert und mit Einbeinstativ aufgenommen.

    AntwortenLöschen